Made in Germany -
Mehr als nur "made"

Nicht nur sitzt Sentias selbst in Wuppertal Cronenberg, auch werden alle Rohstoffe in Deutschland, die meisten sogar regional bezogen. Dadurch wird die gewohnt hohe Qualität deutscher Produkte gewährleistet.

Fertigungsstraße

Angefangen mit einer vollautomatischen Fertigungsmaschine, ist die Produktionsstraße inzwischen auf 3 Maschinen angewachsen. Entwickelt und gefertigt wurden diese allesamt in der EU. Dazu erleichtern Verpackungsmaschinen den Fertigungsprozess.

Mitarbeiter:innen

Trotz der vollautomatischen Produktion kümmern sich inzwischen 50 Mitarbeiter im durchgehenden Schichtbetrieb um den reibungslosen Verlauf, die Qualitätssicherung, Verpackung und Versand.
Jede Station des Herstellungsprozesses wird detailliert kontrolliert und dokumentiert.

Materialien

Für Sentias FFP2 Atemschutzmasken werden ausschließlich deutsche Qualitätsrohstoffe verwendet, die stetiger Kontrolle unterliegen. Dabei werden alle Bestandteile jeder Charge vor und nach Produktion geprüft und für die Rückverfolgung erfasst. 

Sentias FFP2

Jede Woche lässt Sentias mehrere Atemschutzmasken verschiedener Chargen vom unabhängigen Prüfer fiatec in Bayern testen. Dabei wird vorwiegend die Durchlässigkeit und damit die Qualität der Filterstoffe bestimmt. Die freiwillige Qualitätskontrolle ermöglicht des Weiteren die stetige Weiterentwicklung und Verbesserung des Herstellungsprozesses.